Sergio Tiempo

LUDWIG VAN BEETHOVEN
Klaviersonate Op. 27 No. 2 in cis-Moll („Quasi una fantasia“ oder „Mondscheinsonate“)
Adagio sostenuto
Allegretto
Presto agitato

 

CLAUDE DEBUSSY
Images Séries 1
Reflets dans l’eau
Hommage à Rameau
Mouvement

 

SERGEI PROKOFJEW
Aus „Ten Pieces from Romeo and Juliet, Op. 75“
4. Juliet as a Young Girl
6. Montagues and Capulets
9. Dance of the Girls with Lilies
8. Mercutio

 

FRÉDÉRIC CHOPIN
Klaviersonate Nr. 2 Op. 35

  1. Satz: Grave; Doppio movimento, alla breve
  2. Satz: Scherzo (Presto, ma non troppo)
  3. Satz: Marche funèbre: Lento
  4. Satz: Finale. Presto, alla breve

 

ALBERTO EVARISTO GINASTERA
Danzas argentinas op. 2
Danza del viejo boyero​​​​​​​
Danza de la moza donosa​​​​​​​​​​​​​​
​​​​​​​Danza del gaucho matrero


Klavier Sergio Tiempo

Sergio Tiempo gilt als einer der individuellsten Virtuosen seiner Generation. Der faszinierende Venezolaner, der gerade von einer gefeierten Konzertreise mit den New Yorker Philharmonikern unter dem Dirigat seines langjährigen Freundes und Landsmannes Gustavo Dudamel zurückgekehrt ist, gibt sich in Erl die Ehre. Mit im Gepäck für die Klaviertage hat er unter anderem die berühmte „Mondscheinsonate“ (Klaviersonate Nr. 14) von Beethoven und die hypnotisierenden „Images“ von Debussy. Des Weiteren Ausschnitte von Prokofjews bekanntestem Ballett „Romeo und Julia“ – dessen Version Tschaikowskis Sie am Samstag, den 4. April erleben können – sowie die drei „Argentinischen Tänze“ Alberto Ginasteras und die Klaviersonate Nr. 2 von Chopin mit dem berühmten Trauermarsch. Ein außergewöhnliches Mosaik berühmter Klavierstücke, das Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Fri 03. Apr
19:00 h → Festspielhaus

Sergio Tiempo

Klavier

Sergio
Tiempo

Sergio Tiempo zählt zu den außergewöhnlichsten und herausforderndsten Pianisten unserer Zeit. Er wurde in Caracas in Venezuela geboren und erhielt seinen ersten Klavierunterricht bei seiner Mutter. Er debütierte im Alter von 14 Jahren im Concertgebouw Amsterdam und errang durch sein energetisches und vielseitiges Spiel schnell internationalen Rang. Bis heute steht er in stetigem Kontakt zu Martha Argerich und Nelson Freire und arbeitet regelmäßig mit Gustavo Dudamel.