Martin Stadtfeld

Beethoven für Kinder

Klavier Martin Stadtfeld


Am Vorabend noch auf der großen Bühne des Festspielhauses - und nun auf kleiner Bühne für Kinder im Volksschulalter: Martin Stadtfeld nimmt auf seinem Konzert das junge Publikum auf eine kurze Reise durch die Welt von Ludwig van Beethoven und seinen bekanntesten Melodien. Musikalisch beantwortet der international anerkannte Pianist spielerisch aufgearbeitet so manche Frage um den berühmten Komponisten: Wie hat Beethoven gelebt? Wie kommt er auf die Ideen, die sich in den Kompositionen wiederfinden? Und was macht Beethoven so besonders? Kinder an die klassische Musik heranzuführen ist ihm eine Herzensangelegenheit und mit seinem Programm „Beethoven für Kinder“ präsentiert Martin Stadtfeld den Jüngsten nun ein „Erweckungserlebnis“, das ihnen die Kraft und Magie von Beethovens Musik näherbringen wird.

 

Dauer: ca. 60 Minuten
Für Kinder im Volksschulalter

Sa 09. Okt
11:00 Uhr → Kleiner Saal, Festspielhaus
Sa 09. Okt
14:00 Uhr → Kleiner Saal, Festspielhaus

Martin Stadtfeld

Klavier

Martin
Stadtfeld


Die Berufswahl Konzertpianist fällte „Echo“-Preisträger Stadtfeld bereits im zarten Alter von sieben Jahren.  Sein Konzertdebüt gab er mit neun, mit 14 begann er sein Musikstudium und sorgte in der Folge bei zahlreichen Wettbewerben für Furore. 2002 gewann er den Bach-Wettbewerb in Leipzig, für ihn ist Bach der Ausgangspunkt für alle Musik, die danach kommt. Nur wenigen gelingt es wie ihm, Bachs emotionale Dichte  zu spüren und zu transportieren. Inzwischen zählt Martin Stadtfeld er zu den führenden Interpreten der Werke Bachs. Er gastiert auf der ganzen Welt, tritt mit großen Orchestern auf und wird stets von begeistertem Medien-Echo begleitet. Dass er sich – ebenso wie die Tiroler Festspiele Erl - für das Heranführen von Kindern und Jugendlichen an klassische Musik stark macht, ist nur ein weiterer glücklicher Zufall.