Erntedank

Erntedank-Matinée

WITOLD LUTOSLAWSKI
Musique Funebre 


WOLFGANG AMADEUS MOZART
Requiem KV 626

Orchester der Tiroler Festspiele Erl

Dirigent Simone di Felice


Nach den ersten Konzerten im August freuen sich die Tiroler Festspiele Erl nun endlich wieder auf ein Zusammentreffen mit dem eigenen Orchester. Im Rahmen der Erntedank-Tage am 3. und 4. Oktober 2020 haben Klassik-Liebhaber die Möglichkeit, in den Genuss von Orchesterklängen zu kommen. Am Sonntag, den 4. Oktober, präsentieren die Tiroler Festspiele Erl eine feierliche Matinée. Unter der musikalischen Leitung von Simone di Felice – einem hochmusikalischen Dirigenten – bewegt das Orchester die Gemüter mit Lutoslawskis „Trauermusik auf den Tod von Béla Bartók“, um schließlich mit dem Werk eines Genies den Vormittag zu krönen: Wolfgang Amadeus Mozarts berühmtes Requiem KV 626.

 

Ko-Produktion mit dem Chor der Oper Frankfurt

So 04. Okt
11:00 Uhr → Festspielhaus

Orchester der Tiroler Festspiele Erl

Simone di Felice

Dirigent


Orchester der Tiroler Festspiele Erl


Simone
di Felice

Der italienische Dirigent Simone Di Felice ist als Kapellmeister an der Oper Frankfurt engagiert. 2014 leitete er die erfolgreiche Neuproduktion Monteverdis «L’incoronazione di Poppea». Es folgten eine Neuproduktion Händels «Radamisto und die Wiederaufnahme von Glucks «Ezio», sowie Vorstellungen in der Premierenserie Verdis «Rigoletto» und Repertoire-Vorstellungen von Rossinis «La gazza ladra». 2017 war eine sehr erfolgreiche Händel Neuproduktion «Rinaldo», mit dem Countertenor Jakub Józef Orliński in der Titelrolle, zu erleben. 2018 stand Simone Di Felice wieder für Repertoire-Vorstellungen von Verdis «Rigoletto» am Pult der Oper Frankfurt. In der Saison 2018/2019 dirigierte Simone di Felice die Wiederaufnahmen «Die Zauberflöte» und «Rinaldo» sowie die Neuproduktion «Satyricon» von Bruno Maderna. Im August 2019 eröffnet die Wiederaufnahme von Händels «Radamisto» die neue Spielzeit der Oper Frankfurt. In der Spielzeit 2019/2020 sind ein Sinfoniekonzert mit Werken von Britten und Williams mit dem Tonkünstler Orchester sowie eine Neuproduktion von Rossinis «La gazzetta» an der Oper Frankfurt geplant. Nachdem er bereits in Rossinis «La Cenerentola» (R: Antonio Latella) zu erleben war, kehrt Simone di Felice für Nachdirigate von Rossinis «Il barbiere di Siviglia» ans Theater Basel zurück.